Ein kleiner Rückblick

in wenigen Wochen ist Weihnachten und somit ist auch die Zeit der Jahresrückblicke. Deswegen möchten auch wir zumindest einen kleinen Rückblick zu einem unserer schönsten Tage mit und um Scherbenwerk teilen. Bisher haben wir es leider versäumt Fotos des Deutschen Computerspielpreis zu posten. Das wird aber nun endlich nachgeholt😉

This slideshow requires JavaScript.

Gewonnen!

DCP_header

Wahnsinn – wir haben beim Deutschen Comupterspielpreis gewonnen! Bestes Nachwuchskonzept. Wir grinsen immer noch über das ganze Gesicht und wenn alle Teammitglieder von der Feier-Tour zurück sind, gibt es einen ausführlichen Bericht.

Bestes Nachwuchskonzept: Scherbenwerk – Bruchteil einer Ewigkeit.  vorn v.l.: Tommy Krappweis, Bernd das Brot, Norman Cöster hinten v.l.: Marc Victorin, Vanessa Zeeb, Clemens Kügler, Michael Kluge, Mathias Fischer

Bestes Nachwuchskonzept: Scherbenwerk – Bruchteil einer Ewigkeit.
vorn v.l.: Tommy Krappweis, Bernd das Brot, Norman Cöster
hinten v.l.: Marc Victorin, Vanessa Zeeb, Clemens Kügler, Michael Kluge, Mathias Fischer

Gameplay-Video

Wir haben ein aktuelles Gameplay-Video von Scherbenwerk für euch. Schaut euch den aktuellen Stand an und sagt uns eure Meinung! Welcher Part von Scherbenwerk würde euch am meisten Spaß machen: Knifflige Sprungpassagen, das geschickte Einsetzen der Miniatur um Rätsel zu lösen, das Erkunden von Rubikons Tiefe oder Lüften des Geheimnisses um die seltsamen Wesen?

On Air und unterwegs

Am 15. Mai um um 10 Uhr 55 sendet NDR Info einen kurzen Beitrag zu Scherbenwerk. Hört rein, wenn sich Marc und Clemens um Kopf und Kragen reden.
Wir werden leider nicht zuhören können, da wir zu der Zeit auf dem Weg nach München zum DCP sind. So langsam steigt die Aufregung!

Nachtrag: Mittlerweile gibt es auch einen online-Beitrag auf ndr.de mit Auszügen aus dem Interview vor der Preisverleihung vom Deutschen Computerspielpreis 2014.

Herr Hagen von NDR Info fühlt uns auf den Zahn.

Herr Hagen von NDR Info fühlt uns auf den Zahn.

Welten im Vergleich

Während Kester seine Abenteuer besteht, wechselt er immer wieder zwischen den Geschwindigkeiten der Menschen und Gediegenen. Um diesen Gegensatz deutlich zu machen, unterscheiden sich die “Welten” nicht nur darin, mit wem man kommunizieren kann oder welche Objekte beweglich sind, sondern auch in ihren Farbwelten und Kesters Sichtfeld. Unterstützend ändern sich sowohl Geräusche wie auch Hintergrundmusik.

This slideshow requires JavaScript.

 

Berlin zum Dritten

Seit Dienstag drehte sich bereits alles um Spiele – ob auf Vorträgen, Parties, Workshops oder Ausstellungen. Der Höhepunkt waren schließlich die Spielungen am Sonntag, zu denen wir im Rahmen der Gamesweek in Berlin eingeladen wurden, um Scherbenwerk live und in Farbe zu präsentieren und dazu Frage und Antwort zu stehen. 45 Minuten im Rampenlicht, dazu gezielte Fragen vor dem Publikum. Wir hoffen, es war interessant für alle. Falls ihr noch etwas wissen möchtet: Postet gern hier im Blog.

Außerdem haben wir die anderen beiden nominierten Teams und ihre Spiele kennengelernt und mit ihnen gefachsimpelt. Das nächste Mal sehen wir uns in München und trinken hoffentlich einen Sekt zusammen. Viel Glück!

Vielen Dank daher an Benjamin Rostalski von der Stiftung Digitale Spielekultur für die Einladung, den ausgesprochen gut vorbereiteten Moderator Marcus Richter von richter.fm, Andreas Lange vom Computerspielemuseum und Till Gilsbach, der Scherbenwerk während des Interviews live auf der Bühne gespielt hat.

Als Sahnehäubchen haben wir auch das erste Fanart von Manu aka McMuschkl zu Scherbenwerk erhalten! Yeah!